Veränderungen gestalten – Lösungen suchen

Kirchenbezirke und Kirchengemeinden müssen auf die demografische Entwicklung reagieren. Prognostiziert sind Rückgänge der Mitgliederzahlen in der Landeskirche, Veränderungen im Pfarrdienst ab den 2020er und eine zunehmende Herausforderung beim Erhalt und Unterhalt von Immobilien der Kirchengemeinden

Die Kirchengemeinden stehen damit vor der Aufgabe, sich neu auszurichten. Das SPI Beratungsangebot bietet dabei eine prozessorientierte Begleitung in den häufig komplexen Fragestellungen und den herausfordernden Veränderungsprozessen.

 

Einen Zwischenbericht zur Evaluation des SPI-Projekts können Sie hier abrufen.

SPI – Aktuell

 
 
 
 

Das SPI – Projekt

SPI bietet drei Beratungsmodule in den Bereichen Strukturen (S), Pfarrdienst (P) und Immobilien (I) an. Die Zusammensetzung der Module und mögliche Ergänzungen können individuell gewählt werden. Dieses Beratungsangebot können Kirchengemeinden freiwillig annehmen, es findet vor Ort statt und ist für die Kirchengemeinden kostenlos.


 
 
 

Der Fokus liegt auf der Kooperation und Zusammenarbeit von Kirchengemeinden. Schwerpunkte sind rechtlich strukturelle Fragen, wie Errichtung von Verbundkirchengemeinden, Gesamtkirchengemeinden und Fusionen.

 

Aufgrund der PfarrPläne und des demografischen Wandels müssen sich Kirchengemeinden über unterschiedlichste Aufgaben neu verständigen. Es sollen übersichtliche und bewältigbare Arbeitsstrukturen für alle Beteiligten entwickelt werden.

 

 

 

Steigende Kosten bei Immobilien stellen deren Nutzung und Bedarf in Frage. Somit ist die Finanzierung des Immobilienbestands und der Verkauf, Vermietung, Umnutzung vorhandener Immobilien neu zu bewerten.

 

Beispiele der SPI – Beratung

Mit Film- und Textbeiträgen zeigen wir an realen Projekten beispielhaft die Möglichkeiten und Arbeitsweisen der SPI – Beratung bei unterschiedlichen Aufgabenstellungen in mehreren Kirchengemeinden.

Ihr SPI – Antrag

Sie sehen einen Bedarf für eine prozessbegleitenden und professionelle Beratung?

Stellen Sie ganz einfach den einseitigen SPI- Projektantrag, der bei der Projektstelle im Oberkirchenrat eingereicht wird.

Um die Beratung in Anspruch nehmen zu können, müssen sich mindestens zwei Kirchengemeinden mit einem gemeinsamen Projektantrag melden. Immobilienkonzeptionen hingegen werden auch nur mit einer einzelnen Kirchengemeinde entworfen.

 

Ihren SPI Servicepoint erreichen Sie:

 

FON      0711 2149-603

MAIL    spi-beratungdontospamme@gowaway.elk-wue.de

FAX      0711 2149-9603

 

Wir sind für Sie da:            

montags bis donnerstags
9:00 - 12:00 | 13:00 - 16:00 Uhr
freitags
9:00 - 12:00 Uhr

 

Das SPI – Team

Das Team der Integrierten Beratung – SPI – vereint mehrere Professionen, damit Kirchengemeinden und Kirchenbezirke Informationen und Beratung aus einer Hand erhalten können.

 
 

Weitere Beratungsangebote

Die SPI-Beratung ist erfolgreich abgeschlossen. Dennoch können neue Fragen auftauchen. Nicht zuletzt bei der praktischen Umsetzung und im Alltag in vielen Bereichen.

Wenn Sie es wollen, können Sie zu vielen Bereichen weitere Unterstützung erhalten. Wir geben Ihnen hier einen ersten Überblick der Möglichkeiten. Für weitere Informationen klicken Sie einfach auf eines der Themenfelder.

 
 

Die Gemeindeberatung der Landeskirche (GOW) unterstützt Kirchengemeinden in den Bereichen Gemeinde- , Organisations- und Teamentwicklung. Außerdem berät sie in Konflikten und moderiert KGR-Klausuren, Gemeindeforen, usw..

 

Wenn sich die Strukturen einer Kirchengemeinde verändern, betrifft dies immer auch den Gottesdienst. Kirchengemeinden und Distrikte, die diesen Veränderungsprozess aktiv mitgestalten wollen, können sich dabei durch eine qualifizierte Gottesdienstberatung unterstützen lassen.

 

Das KGR-Referat hat es sich zur Aufgabe gemacht die Kirchengemeinderäte bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Dies geschieht über die Vermittlung qualifizierter Moderatoren und Moderatorinnen, Coachings für Vorsitzende, Werkstattabende, Arbeitshilfen sowie die Bausteinplanung.

 

Eine Begleitmaßnahme zu den PfarrPlänen 2024 und 2030 und zur Weiterentwicklung des Diakonats. Ziele sind die Förderung neuer Erprobungsräumen kirchlicher Präsenz im Gemeindewesen, gemeinwesenorientierter Entwicklungen sowie das Aufgreifen der Diakonischen Herausforderungen im Sozialraum.

 

Die Beratung unterstützt die Gestaltung und Umsetzung veränderter Formen der Zusammenarbeit hauptamtlicher und ehrenamtlicher Mitarbeitenden und verankert sie nachhaltig zu einer lebendigen Ehrenamtskultur.

 

Die Missionarischen Dienste unterstützen die Gemeinden der Württembergischen Landeskirche in ihrem missionarischen Auftrag. Zu den Aufgaben gehören Bibelwochen, Freizeiten, Evangelisationen, Hauskreisarbeit und vieles mehr.

 

Hier werden Aus- und Fortbildungen für Pfarramtssekretärinnen angeboten.

 

Ein Kirchengemeinderat ist mehr als die Summe seiner Mitglieder. Welches Charisma ist Ihnen als Gruppe von Gott geschenkt? Wozu sind Sie im Hier und Heute gerufen? Geistliche Begleitung unterstützt Sie als Gremium auf dem Weg, Antworten auf Fragen wie diese zu finden.

 

Kontakt zum SPI – Team

Sie haben Fragen, Anregungen oder möchten einen unverbindlichen Termin mit uns vereinbaren?

Dann freuen wir uns über eine kurze Nachricht von Ihnen.

 

Ihr Ansprechpartner für Fragen zum Projekt:

 

Projektleitung    

Pfarrer Carsten Kraume

 

FON     0711 2149-313

MAIL   carsten.kraumedontospamme@gowaway.elk-wue.de